Bosnien und Herzegowina
Bosnien und Herzegowina
15. Dezember 2014
0

Der kroatische Küstenstreifen wird über wenige Kilometer durch Bosnien und Herzegowina geteilt. Uns wurde von Hamid und Genni in Italien empfohlen einen Abstecher über Mostar zu machen. Mit dem Gedanken haben wir uns schnell angefreundet (schaut euch mal ein paar Bilder an…) haben dann aber unsere Pläne doch wieder über den Haufen werfen müssen. Es liegen noch einige Berge vor uns die es zu überwinden gilt, es wird nicht unbedingt wärmer und zur Weihnachtszeit möchten wir sehr gerne in Griechenland sein und bis dahin ist es noch seeehr weit. Wir sind ja bekanntlich nicht die schnellsten und fahren nicht ganz so viele Kilometer am Tag. Daher also unsere Planänderung. Schade eigentlich. Somit sind wir insgesamt nur knapp 20 Stunden in Bosnien.

Bevor wir die Grenze passieren, sehen wir auf einer gegenüberliegenden wiederum kroatischen Halbinsel die begonnen Bauarbeiten für eine gigantische Brücke. Diese soll es ermöglichen, Bosnien und Herzegowina zu umfahren und somit die aufwendigen Grenzprozeduren zu umgehen. Allerdings ruhen aufgrund mangelndes Geldes zur Zeit die Bauarbeiten. Da in dieser Jahreszeit eh nichts los ist und die Grenze ohne Stau passiert werden kann, ist es uns nur recht, auf eine kleine Stipvisite einzureisen.
Im Dunkeln erreichen wir Neum, wo wir zunächst unschlüssig auf der Strasse rumstehen. Eine Barkeeperin kommt uns zur Hilfe und mit Händen und Füßen wird die Problematik erläutert: Wildcampen geht nicht, Privat haben wir nichts gefunden, bleibt nur ein Apartment. Die Barkeeperin zeigt uns eine nette, kostengünstige Möglichkeit und verlässt dabei wie selbstverständlich längere Zeit ihre Bar.
Bosnisches Geld haben wir keines, aber unsere Euroreserven werden gerne genommen. Am nächsten Morgen gehts in aller Frühe weiter um dann erneut die kroatische Grenze zu überqueren. Über Bosnien können wir also leider wirklich nicht viel berichten. Wir können nur wieder einmal sagen: Es gibt sooooo viel zu sehen, wir müssen unbedingt wieder kommen!


 

About author

Karina

There are 0 comments